basic logo

Archiv

ANNIE ERNAUX. DER PLATZ

Aus dem Französischen von Sonja Finck Suhrkamp Verlag Die französische Autorin Annie Ernaux veröffentlichte 1983 in ihrer französischen Heimat einen sehr schmalen Text: "La Place", "Der Platz", erscheint nun endlich erstmals auf Deutsch. Auf nicht einmal e...

JIŘÍ WEIL. MENDELSSOHN AUF DEM DACH

Aus dem Tschechischen von Eckhard Thiele Wagenbach Verlag In der Philharmonie des besetzten Prags hört Reinhard Heydrich, stellvertretender Reichsprotektor und kenntnisreicher Musikliebhaber, Mozart. Nach dem Konzert, auf sein Auto wartend, entdeckt er auf ...

ESTHER KINSKY. HAIN. GELÄNDEROMAN

Suhrkamp, 287 Seiten, €[D]24,- | €[A]24,70 Man kann sich dem Sog dieses Buches nicht entziehen, obwohl (und das sei hier nicht als Warnung, sondern nur als erläuternder Hinweis zu verstehen) es nicht wirklich eine Handlung gibt auf diesen fast 300 Seiten. ...

JAMES BALDWIN. BEALE STREET BLUES

dtv Die Lektüre dieses Buches hinterlässt etwas, was nur wirklich ganz große Literatur kann: Staunen, Erfüllung, das Gefühl der Teilhabe von etwas ganz Wichtigem für einen selbst, für das Verstehen von Welt. James Baldwin hat mit Beale Street Blues einen Li...

STEPHAN THOME. GOTT DER BARBAREN

Suhrkamp Verlag Philipp Johann Neukamp aus der Mark geht nach der gescheiterten 48er Revolution nach Holland, wird zum Missionar ausgebildet und von der Basler Missionsgesellschaft nach Hongkong geschickt. Es ist das Jahr 1850, China ist wirtschaftlich ges...

JUREK BECKER. AM STRAND VON BOCHUM IST ALLERHAND LOS

Suhrkamp Verlag "Du alte Hemmschwelle, Du olle Kuchengabel, Du heller Wahnsinn, Du alte Salatschleuder, Du altes Zinsgefälle, Du süße Blutwurst, Du griffige Formel, Du flammendes Inferno, Du lieber Kullerpfirsich, Du olles Vorderrad, Du billige Ausrede, Du ...

OLIVIER ROLIN. BAIKAL-AMUR. EIN REISEBERICHT

Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller   Verlag liebeskind   Dieses kleine Buch hat es in sich: auf vergleichsweise wenigen Seiten gelingt dem in Frankreich prämierten Schriftsteller Olivier Rolin, außer der bewundernswert knappen...

FERNANDO ARAMBURU. PATRIA

Rowohlt, 768 Seiten, € [D] 25,- I € [A] 25,70 Spanien Ende der 50er Jahre – seit 1959 kämpft die baskische Untergrundorganisation ETA militant für ein unabhängiges „Euskal Herria“ – ein politisch souveränes Baskenland links und rechts der Pyrenäen. Der bas...

SZCZEPAN TWARDOCH. DER BOXER

Rowohlt Verlag, 462 Seiten, € [D]22,95 | € [A]23,60 In Tel Aviv sitzt Mojsche Bernstein/Inbar vor seiner Schreibmaschine. Er erinnert sich an das jüdische Warschau von 1937. Siebzehnjährig muss er miterleben, wie sein Vater von Jakub Shapiro verschleppt un...

MARINA ACHENBACH. EIN KROKODIL FÜR ZAGREB

Edition Nautilus, 218 Seiten, € [D] 19,90 | € [A] 20,50 Als ein SA-Trupp an die Eisentür seiner Berliner Dachwohnung schlägt, flieht Ado von Achenbach aus Nazi-Deutschland zunächst nach Prag, dann weiter nach Jugoslawien, unter seinem Hemd ein kleines Krok...

JEAN-MARIE BLAS DE ROBLÈS: DER MITTERNACHTSBERG

Fischer Verlag   Ein kluger, kleiner Roman, unprätenziös und zurückhaltend erzählt von einem französischen Romancier, den es in Deutschland zu entdecken gilt. Schon 2012 veröffentlichte der Fischer Verlag einen üppigen Roman von gerade barocker Überfül...

Markus Orths: Max

Hanser Verlag   „Max kämpft. Max flieht. Max sucht. Sein ganzes Leben lang. Er kämpft gegen die Verrücktheit einer Welt, die aus den Fugen gerät. Er flieht vor den Menschen, die ihn nicht verstehen. Er sucht die eine Frau, die er wirklich lieben kann....

UWE RADAS: 1988

edition.fotoTAPETA 1988 wird in Westberlin noch der Revolutionäre 1. Mai zelebriert, das aber, was jenseits der Stadtgrenzen im Osten liegt, ist für die meisten Möchtegern-Revolutionäre und Pseudo-Internationalisten terra incognita, ein weißer Fleck auf de...

ROBERT MENASSE: DIE HAUPTSTADT. ROMAN

Suhrkamp Alle reden von Europa.Wer oder was ist denn dieses Europa? Hat es überhaupt eine Haupt-Stadt?Brüssel gilt als Haupt-Sitz der Institutionen der Europäischen Union. Parlamentssitz ist Straßburg, der Europäische Gerichtshof liegt in Luxemburg. „Zusamm...

MOYSHE KULBAK: MONTAG. EIN KLEINER ROMAN

Aus dem Jiddischen und mit einem Nachwort von Sophie Lichtensteinedition.fotoTAPETA In diesem „kleinen Roman", 1926 in jiddischer Sprache in Warschau erschienen, steckt ein ganz, ganz großer. Hier sitzt jeder Satz, kein Wort zu viel, keines zu wenig: präzi...

PETRE M. ANDREEVSKI: QUECKE

Guggolz Verlag   "Quecke" schildert das Schicksal des mazedonischen Volkes während der Balkankriege und des Ersten Weltkrieges anhand der Lebensgeschichten von Jon und Velika, eines Ehepaares aus einfachen Verhältnissen, das unmittelbar in die politisc...

MELINDA NADJ ABONJI: SCHILDKRÖTENSOLDAT

Suhrkamp Verlag   Zoltán ist auf den Kopf gefallen. Durch die Unachtsamkeit seines Vaters stürzte er als Kind vom Motorrad und ist seither, so befinden seine Eltern, „blöd wie eine Kanone.“ Zoltán ist langsam, verträumt und voll überbordender Phantasie...

Matthias Zschokke: Ein Sommer mit Proust

Wallstein Verlag Matthias Zschokke opfert einen ganzen Sommer, um sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit zu begeben? Er verlangt es von sich, da dies einer der großen Romane der Weltliteratur sei, die man gelesen haben muss, wie Joyce's „Ulysses“ oder...

Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht

Diogenes Verlag Eine verwitwete Frau, um die 70 Jahre, fasst sich ein Herz und fragt einen einen etwa gleichaltrigen Mann aus der Nachbarschaft, ob sie die Nacht bei ihm verbringen könne – ohne anzügliche Absichten, nur um die Einsamkeit abzumildern. Verdu...

Alexander Goldstein: Denk an Famagusta

Aus dem Russischen von Sabine KühnMatthes & Seitz  „Ich bin absolut kein Historiker, vielleicht bringe ich etwas durcheinander, in meinem löchrigen Kopf geht alles drunter und drüber, löffeln Sie den Brei der Chronologie doch selber aus.“Sollte ma...

Nina Bußmann: Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen

Suhrkamp Nelly, eine Seismologin, verschwindet in der Karibik. Beim Rundflug mit einer Propellermaschine, den sie mit einem Freund unternimmt, verschwindet das Flugzeug plötzlich vom Radar. Das Wetter war gut, die Maschine war vollgetankt, ein Absturz ersc...

Christoph: Hein Trutz. Roman

Suhrkamp "Früher Morgen war's, als sie dich holten. / Die Kinder weinten vor Schreck. / Ich folgte Dir wie einem Toten. / Die Kerze zerfloss im Eck..." Anna AchmatowaIm Prolog dieses Romans, in dem der Erzähler berichtet, wie er durch Zufall jenen Maykel T...

Boris Sawinkow: Das schwarze Pferd

Aus dem Russischen von Alexander NitzbergKiepenheuer und Witsch Boris Sawinkow war Anarchist, Terrorist, genialer Planer von Attentaten, er gehörte zu den russischen Sozialrevolutionären und war Schriftsteller. Seinen ersten Roman Das fahle Pferd (dt. 2015 ...

Jutta Voigt: Stierblut-Jahre. Die Boheme des Ostens

Aufbau Verlag „Es war einmal ein Land..., in dem Filme, Opern und Tänze verboten wurden, weil sie ein paar alten Männern nicht gefielen. Ein Land, aus dem man nicht raus konnte ...“. Können Sie sich vorstellen, dass es in diesem Land ein Leben gab, das lei...

Stephan Lohse: Ein fauler Gott

Suhrkamp Verlag Westdeutschland, Anfang der 70er Jahre: Der elfjährige Benjamin wächst mit seinem jüngeren Bruder Jonas bei ihrer Mutter auf; die Eltern sind geschieden. Ben beschäftigen die typischen Alltagsangelegenheiten eines Jungen zwischen Kindheit u...

Katja Lange-Müller: Drehtür

Verlag Kiepenheuer und Witsch Asta Arnold war 22 Jahre als Krankenschwester im Dienst internationaler Hilfsorganisationen tätig, zuletzt in Nicaragua. Ein Leben lang sah sich berufen zu helfen, doch jetzt, mit 65, unterlaufen ihr Fehler, und sie ist nicht m...

Francoise Frenkel: Nichts, um sein Haupt zu betten

Übersetzt von Elisabeth Edl, mit einem Vorwort von Patrick Modiano.Hanser Verlag Sie war eine Kollegin, diese Francoise Frenkel, eine ganz besonders mutige, intelligente und selbstbestimmte Person. Man müsste ihr so etwas wie ein kleines Buchhändlerinnende...

Hans Fallada: Kleiner Mann - was nun?

Mit einem Nachwort von Carsten GanselAufbau Verlag Die meisten von Ihnen werden dieses Buch schon einmal gelesen haben. Wenn nicht, nehmen Sie es sofort zur Hand und fangen Sie an. Wenn ja, lesen Sie es noch einmal.Es sei hier zum Wiederlesen ausdrücklich ...

Szczepan Twardoch: Drach

übersetzt von Olaf KühlRowohlt Berlin Drach ist ein Familienroman, es ist ein Roman Niederschlesiens und die Erde ist es, die die Geschichte der Familie Magnor erzählt. Sie weiß alles, bewahrt alles, vergisst nichts. Die Erde als Erzählerin ermöglicht eine...

Thomas Melle: Die Welt im Rücken

Rowohlt Berlin Dies ist ein nachtschwarzes Buch voller Qual und Verzweiflung, Scham und Wut, eine Reise ins Herz der Finsternis. Und es ist eins der besten Bücher in dieser an guten Büchern nicht armen Saison. Nicht Roman, nicht Autobiographie, nicht (aussc...

Mathias Enard: Kompass

Hanser Berlin Was ist der Andere? Was ist der Andere in uns selbst, fragt der Protagonist in Mathias Enards Roman "Kompass" und führt damit leitmotivisch in das Zentrum dieses außergewöhnlichen, mit dem Prix Goncourt gekrönten Buchs. Erzählt wird der Roman...

Guntram Vesper: Frohburg

Verlag Schöffling Co.   Genau so war das Leben in einer ostdeutschen Kleinstadt am Ende der Naziherrschaft, dann unter sowjetischer Besatzung und in der DDR. Noch bis in die Zeit der „Wendehälse“ nach 1989 reicht der Erzählhorizont. Gegen das Chaos, d...

Jerome Charyn: Blue Eyes

Diaphanes Verlag In seiner Heimat äußern sich Kollegen wie Michael Chabon und Don DeLillo bewundernd und voller Hochachtung über ihn, in Frankreich wurde er zum Ritter des Ordens der Künste und der Literatur ernannt. Hierzulande ist er immer noch ein Gehei...

Michail Prischwin: Der irdische Kelch

Guggolz Verlag „Und was ist Russland? Am einen Ende geht die Sonne auf, am anderen unter, und auf einem so großen Territorium sagen alle, dass es zu wenig Land gibt und die Leute hätten nichts anzuziehen, gibt es auf Erden ein närrischeres Land als Russlan...

Roland Schimmelpfennig: An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21.Jahrhunderts.

Fischer Verlag Als Theaterautor begibt sich Roland Schimmelpfennig nicht selten auf die Spur von dysfunktionalen (Paar,-)Beziehungen. Dahinter scheint oft die Absicht auf, ein vermeintliches Idyll zu entlarven und innerhalb komplexer Lebenszusammenhänge Leb...

Gaziel: Nach Solniki und Serbien. Eine Reise in den Ersten Weltkrieg

Berenberg „Befördert von unfähigen Politikern, beleidigten Monarchen und nationalistisch verbohrten Militärs“ tritt der europäische Kontinent 1914 in den Ersten Weltkrieg ein.Der Balkan wird unter Einfluss der europäischen Großmächte zum Kriegsschauplatz u...

Antonia Baum: Tony Soprano stirbt nicht

Hoffmann und Campe Antonia Baums letzter Roman hieß "Ich wuchs auf einem Schrotthaufen auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren." Er handelt von drei Kindern, die, so die Autorin, „auf ihren Vater warten, ihr ganzes Leben lang, un...

Friedrich Christian Delius: Die Liebesgeschichtenerzählerin

Rowohlt Berlin „Das Vergangene,“ schreibt Harry Mulisch, „ist ebenso unsicher wie die Zukunft. In der Zukunft kann (fast) alles noch geschehen – doch auch in der Vergangenheit kann fast alles geschehen sein.“Marie von Schabow, geboren 1920, verheiratet sei...

Ferdinand Hardekopf Briefe aus Berlin. Feuilletons 1899 - 1902

Nimbus "Ein deutscher Dichter bin ich einst gewesen." Das gilt für viele vergessene Autoren des 20. Jahrhunderts: Auch und ganz besonders für Ferdinand Hardekopf.Allenfalls dem ein oder anderen als expressionistischer Lyriker oder/und als profunder Überset...

Etgar Keret: Die sieben guten Jahre. Mein Leben als Vater und Sohn

Übersetzung: Daniel KehlmannFischer Verlag Etgar Keret, Jahrgang 1967, zählt zu den spannendsten und begabtesten jüngeren Autoren Israels. Er schreibt Erzählungen, Drehbücher, Graphic Novels und lebt mit Frau und Kind in Tel Aviv. Etgar Keret hat eine ganz...

Christoph Hein: Glückskind mit Vater

Suhrkamp Kriegsende 1945 in einer ostdeutschen Kleinstadt – Konstantin, am 14. Mai geboren und „Held“ dieses Romans, ist für seine Mutter ihr „Glückskind“: Zwar bewahrt die Schwangerschaft sie nicht davor, ihre Villa verlassen zu müssen, aber vermutlich vo...

JOHN DOS PASSOS: MANHATTAN TRANSFER

Aus dem Englischen von Dirk van GunsterenRowohlt 1925 erschien mit Manhattan Transfer einer der großen Romane der amerikanischen Moderne: fragmentarischer Querschnitt durch die New Yorker Gesellschaft, dokumentarische Filmcollage und sozialkritische Fiktio...

Henning Mankell: Treibsand

Zsolnay Mankell hat Krebs. Den existenziellen Schock dieser Diagnose kennen viele, andere können ihn sich vorstellen. Man versteht, dass er bei manchem zum – durchaus nachahmenswerten – Anlass wird, sich den grundlegenden Fragen des Lebens zuzuwenden, sei ...

Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen

Knaus Richard, emeritierter Professor für Altphilologie, hat „jetzt einfach nur Zeit“: Richard muss jetzt nicht mehr frühmorgens pünktlich aufstehen. „Vielleicht liegen noch viele Jahre vor ihm, vielleicht nur noch ein paar... Die Zeit ist jetzt eine ganz ...

Charles Haldeman Der Sonnenwächter

Metrolit Es ist eine späte Entdeckung: mehr als 50 Jahre nach seinem Erscheinen ist dieses Buch, das über weite Strecken in Deutschland spielt und deutsche Geschichte verhandelt, auch in deutscher Sprache zu lesen. Charles Haldeman, 1931 in South Carolina ...

Michail Ossorgin: Eine Strasse in Moskau

Die Andere Bibliothek Michail Ossorgin wurde 1878 in Perm in eine Adelsfamilie hineingeboren, studierte Jura, beteiligte sich schon 1905 an den revolutionären Ausschreitungen, wurde verhaftet, konnte ins Ausland fliehen, lebte bis zu seiner Rückkehr 1917 i...

Olivier Rolin: Der Meteorologe

Liebeskind Ausgehend von einem Bündel Briefe, das ihm eher zufällig in die Hände fiel, rekonstruiert Olivier Rolin die Geschichte von Alexei Wangenheim. Dieser war trotz seiner adligen Herkunft überzeugter Kommunist, er verstand seine Arbeit als Meteorolog...

Frans Emil Sillanpää im Guggolz Verlag

Frommes Elend 285 Seiten24,00€ Hiltu und Ragnar140 Seiten18,00€ Vier Jahre nach "Frommes Elend" erschien 1923 der Roman "Hiltu und Ragnar" in dem Silanpää das Schicksal von Hiltu beleuchtet, Jussis schon aus dem ersten Werk bekannter Tochter, die im Hause...

Erika Tophoven: Godot hinter Gittern. Eine Hochstaplergeschichte

Verbrecher Verlag 1956 übergibt der Übersetzer Elmar Tophoven im Auftrag von Samuel Beckett einem fremden Mann einen Umschlag mit Geld. Einige Jahre zuvor hatte dieser Mann sich aus einem Gefängnis an Beckett gewandt: Er habe sein Stück „Man wartet auf God...

Adam Zagajewski, Tomas Tranströmer, Philippe Jaccottet: Eine Olive des Nichts. Klangbilder von Burkhard Reinartz

ECM Poesie und Musik sind Nachbarn, sagt Adam Zagajewski auf diesem Wunderwerk einer CD, die der Regisseur und Autor Burkhard Reinartz für das Münchner Plattenlabel ECM arrangiert, kompiliert, gewoben hat. Reinartz ist nicht nur ausgewiesener Kenner zeitge...

Frank Witzel: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Matthes & Seitz Titel und Seitenzahl dieses Buches lassen den Leser ahnen, dass ihm die Lektüre einiges abverlangen wird. Läßt er sich aber darauf ein, macht ihn schon die fulminante Eingangsszene zur Geisel eines irrwitzigen Erzählunterfangens: Der 13...

Siri Hustvedt: Die gleißende Welt

Rowohlt Siri Hustvedt ist eine amerikanische Schriftstellerin, die brillante Essays schreibt, eine Intellektuelle, die Romane von stupendem Esprit und sprachlich feinnerviger Intuition verfasst. In ihrem neuen Buch "Die gleißende Welt" werden wir Leser zu ...

Edith Pearlman: Honeydew

Ullstein Wie kann es sein, dass wir bisher noch nichts davon wussten: Eine Schriftstellerin von unheimlicher Weisheit, eine Erzählerin in den Kleidern einer mal nüchternen, mal verzeihend zärtlichen Realistin, eine lustvolle Beobachterin – das ist Edith Pe...

Norbert Scheuer: Die Sprache der Vögel

Beck   Paul Arimond meldet sich freiwillig als Bundeswehrsanitäter nach Afghanistan. Nicht aus Abenteuerlust oder um die Freiheit der westlichen Welt am Hindukusch zu verteidigen, sondern um seiner von Schuld und Verlust belasteten Vergangenheit zu ent...

Amos Oz: Judas

Suhrkamp   "Dies ist die Geschichte der Wintertage Ende des Jahres 1959, Anfang 1960. In dieser Geschichte gibt es Irrtum und Lust, es gibt enttäuschte Liebe, und es gibt so etwas wie die Frage nach Religiosität, die hier unbeantwortet bleibt."So der B...

Luftsprünge. Eine literarische Reise durch Europa Herausgegeben von Thomas Geiger.

dtv premium   Europa, dieser kleine und dicht besiedelte Kontinent, Europa, so heißt es im Vorwort des Herausgebers Thomas Geiger, Programmkurator des Literarischen Colloquiums Berlin, zu dieser umfangreichen, sehr eindrücklichen Anthologie, "ist einer...

Joseph Roth: Reisen in die Ukraine und nach Russland

Beck Verlag   Ende der 20er Jahre bereiste Joseph Roth im Auftrag der Frankfurter Zeitung eine Region, deren politische Entwicklung ihn Jahre zuvor mit Enthusiasmus und Hoffnung erfüllt hatte (und in der er 1894 geboren wurde, in Brody, damals k.u.k. M...

Gila Lustiger: Die Schuld der Anderen

Berlin Verlag   Ein Gesellschaftsporträt, ein Wirtschaftskrimi, die Geschichte eines nicht mehr ganz jungen Mannes aus gutem Hause, das alles ist Gila Lustigers neuer Roman. Sehr pointiert beschreibt sie die Zerrissenheit der französischen Gesellschaft...

Thomas Wolfe: Von Zeit und Fluss

ManesseEugene Gant, dessen Kindheit Thomas Wolfe in „Schau heimwärts, Engel" erzählt, macht sich zu Beginn des großen Romans „Von Zeit und Fluss" auf den Weg nach Harvard: ein Schritt aus der Familie heraus in ein neues Leben, aber auch aus dem konservative...

Iwan Bunin: Vera

Dörleman. Iwan Bunin, den ersten russischen Nobelpreisträger und letzten Klassiker der Generation um Tschechow und Tolstoi, muss man den deutschsprachigen Lesern nicht mehr vorstellen: Seit dem Erscheinen des Bandes „Ein unbekannter Freund" 2003 kümmert si...

Sabrina Janesch Tango für einen Hund

Aufbau.Für Ernesto Schmitt, den siebzehnjährigen Protagonisten aus Sabrina Janeschs drittem Roman, sollte das Leben gerade so richtig beginnen: Der öden Lüneburger Heide wollte er den Rücken kehren, nach Südamerika aufbrechen und mit einer „knallharte[n] Do...

Jakob Arjouni: Die Kayankaya-Romane

Diogenes   Jakob Arjouni hat mit Kemal Kayankaya eine umwerfende und einnehmend robuste Figur erschaffen. Kayankaya, ein türkische Privatdetektiv, der in einer deutschen Pflegefamilie aufgewachsen ist, wirft so gut wie alle Türken-Klischees über Bord u...

Hans Zischler: Das Mädchen mit den Orangenpapieren

Galiani-Verlag   Es gibt diese Bücher, die, zwar schmal geraten, einem sofort das Gefühl geben: Hier stimmt einfach alles. So eines ist Hans Zischlers kleiner, aber überaus perfekter Roman über eine Jugend in den 50er Jahren in Süddeutschland.Marie leb...

Ulrich Raulff: Wiedersehen mit den Siebzigern. Die wilden Jahre des Lesens.

Klett-Cotta   Ulrich Raulff, geboren 1950, studierte Geschichte und Philosophie in Marburg, Paris und Berlin. Er leitete lange das Feuilleton der FAZ, seit zehn Jahren ist er Direktor des Deutschen Literaturarchivs in Marbach/Neckar. Für sein Buch "Kre...

Michael Köhlmeier: Zwei Herren am Strand.

Hanser   Wenig bekannt ist, dass Winston Churchill und Charlie Chaplin befreundet waren, noch weniger, dass sie beide an unregelmäßig auftretenden Depressionen litten. Nach jenem Spaziergang am Strand, bei dem sie sich einander offenbaren, beschließen ...

Raja Siekkinen: Wie Liebe entsteht.

Dörlemann   Es sind Geschichten von Frauen, von der Liebe, von seelischen Verletzungen, von Angst, Verharren und Hoffnung. Raja Siekkinen (1953-2004), die große unbekannte finnische Autorin weiß um die Fallen, die das Leben aufstellt. Die kurzen Sommer...

Daniel Schreiber: Nüchtern

Hanser   „Nüchtern" ist die Story eines Mannes, der eine Flasche Champagner und zwei Gramm Kokain für das perfekte Geburtstagsgeschenk hält. Die Skizze eines jungen und äußerst talentierten Journalisten, der sich zu einem funktionierenden Alkoholiker e...

Ulf Erdmann-Ziegler: Und jetzt du, Orlando!

Suhrkamp   Sie lieben die Nacht und das Kino, die beiden jungen Männer, die durch das London kurz vor der Jahrtausendwende streifen und einander ihre Lebensgeschichte erzählen, in verrauchten Pubs, in versteckten Jazzclubs, die erst um Mitternacht öffn...

Aharon Appelfeld: Auf der Lichtung

Rowohlt Verlag Aharon Appelfeld ist 1932 in Czernowitz geboren, im Alter von acht Jahren wurden seine Eltern umgebracht, er selbst in ein Lager verschleppt, aus dem er fliehen konnte. Er überlebt den Krieg in den ukrainischen Wäldern und als Küchenhilfe be...

Ludwig Laher: Bitter

WallsteinEs ist im wahrsten Wortsinn eine "bittere" Geschichte, die der österreichische Schriftsteller Ludwig Laher in seinem Roman "Bitter" schildert. Er handelt vom Lebensweg des für seine Brutalität und berechnende Grausamkeit bekannten Gestapo-Chefs der...

Gaito Gasdanow: Ein Abend bei Claire

Hanser Verlag   „Ich kann mich an keine Zeit erinnern, da ich – ganz gleich, in welcher Umgebung und unter welchen Menschen ich mich befand – mir nicht sicher gewesen wäre, leben würde ich künftig nicht hier und nicht so."1930 erschien im Pariser Exil ...

Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther

Suhrkamp Verlaghr Urgroßvater Ozjel leitete eine Taubstummenschule wie viele der Geschwister und Nachkommen. Mit Hilfe eines einfachenStiftes ließ er die Kinder „spü Katja Petrowskaja, in Kiew geboren in eine jüdisch/sowjetisch/russische Familie - nur wenig...

Anthony McCarten: funny girl

DiogenesAzime ist eine junge, moderne, emanzipierte Londonerin. Soweit das eben möglich ist, wenn man als Zwanzigjährige noch bei seinen Eltern wohnt, die einzige Tätigkeit, die man ausüben darf ein langweiliger Bürojob im väterlichen Möbelgeschäft ist und ...

KOHLHAAS & COMPANY
Buchhandlung im
Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23, 10719 Berlin
Tel: 030-882 504 4
Fax: 030-885 50 858
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Aktuell
Montag bis Samstag: 11.00 - 18 Uhr
Internet-Bestellungen 24 Stunden täglich
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere werden benötigt, um z.B. die Karte unter "Kontakt" anzuzeigen..

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.